6 Punkte Wochenende gegen die Teams aus Vordemwald

04/11/2019

 

Mit einer kleinen Hoffnung endlich die ersten 3 Punkte aufs Konto zu sichern nach 3 verlorenen Startpartien reisten die Devils am Samstag nach Vordemwald. Schon vor 2 Wochen im Heimspiel gegen die Wäldler hatten die Teufel eine gute Falle gemacht. Mit einer soliden Teamleistung und dem Viereck in der Defensive sollte dem Favoriten ein Bein gestellt werden. Vordemwald startete druckvoll in die Partie, doch es war Timo Schertenleib der das Toreschiessen eröffnete. In der 5. Min. traf er zur Führung für die Devils. Vordemwald übte weiter mit Pressing Druck auf unsere Defensive aus und es gelang ihnen in der 8. Min. durch einen verdeckten Schuss der verdiente Ausgleich zu machen. Gut 3 Min. später kam es noch besser für den Favoriten, Patrick Moor traf zur Führung. Patrick Rüegsegger passte dieses Resultat nicht und traf ins untere Eck zum Ausgleich in der 16. Min. Es ging Schlag auf Schlag weiter in der ersten Halbzeit. Nur 1 Min. später wieder die Führung für Vordemwald und in der 22 Min. sogar das 4:2 für die Wäldler. Nach dem Pausentee gelang es Remo Niederhauser beim 4. Abpraller der Anschluisstreffer zum 4:3. Die erste Blaue Karte wurde in der 34. Min. gezückt und es traf Urs Schlegel der für 2 Min. in die Kühlbox musste. Manuel Wenger im Tor parierte den direkten Freistoss wie auch andere gute Chancen der Wäldler souverän. Ein Energieanfall durch Simon Grossen in der 37. Min. brachte das verdiente 4:4 auf die Anzeigetafel. Die Teufel standen in ihrem Viereck sehr kompakt und man liess dem Gegner kaum Raum. Und so kam es, dass nach einem Konter Timo Schertenleib zum 4:5 einnetzte. Vordemwald musste reagieren und biss sich an der Defensive der Teufel die Zähne aus. Doch leider gelang es Ihnen 2 Min. vor Schluss den Ausgleich zu erzielen. Das Spiel war aber noch nicht vorbei und so kam es, dass die Wäldler das 15 Teamfoul holten und den Teufel die Chance gaben in Führung zu gehen. Remo Niederhauser schnappte sich den Ball und legte diesen 13 Sekunden vor Schluss auf den Direkten Freistosspunkt. Er traf zum Gamewinning Goal und sicherte so die ersten 3 Punkte in der Saison. Gratulation zu dieser Teamleistung, so kann es weiter gehen.

 

24 Stunden nach dem 3- Punkte Erfolg in Vordemwald gasstierte die 2. Mannschaft von Vordemwald in Uttigen. Genau an der Stelle weiterfahren wo am Samstag aufgehört wurde, war die Devise. Die Teufel gingen innert 5 Min. durch Patrick Rüegsegger mit 2:0 in Führung. Das Spiel hatten wir zu diesem Zeitpunkt im Griff. Der Anschlusstreffer für die White Sox gelang Daniel Göttmann in der 9. Min. Die Wälder kamen ihrerseits mit gefährlichen Kontern zu weiteren Torchancen, doch auf Manuel Wenger war auch am Sonntagabend verlass. Mit einem Doppelpack in der 17 Min. und 3 Sek. vor der Halbzeit schraubte Timo Schertenleib das Score auf 4:1 zum Pausenresultat. Nach der Pause war 1 Minute gespielt und Sebastian Wyss erhöhte auf 5:1. Mit der Führung im Rücken nahmen die Teufel Tempo aus dem Spiel, dies sollte sich noch rächen je länger die 2. Halbzeit dauert. Nach einer Blauen Karte gegen Simon Grossen verkürzte Lukas Göttmann auf 5:2 doch auf diesen kleinen Dämpfer konnten die Teufel mit Remo Niederhauser noch reagieren und stellten den alten Torabstand wieder mit dem 6:2 her. Das Tief hielt an, die White Sox glaubten an die Wende und kamen auf 6:5 heran innert 5 Min. Die Wälder machten weiterhin Druck und die Teufel wussten nicht wie ihnen geschah und so gelang es den White Sox 8 Min. vor Schluss den Ausgleich zu erzielen. Wie schon am Samstag kam das 10 Teamfoul der Wälder kurz vor Schluss und Patrick Rüegsegger trat zum direkten Freistoss an. Leider wurde diese Chance an diesen Nachmittag nicht genutzt und das Zittern ging weiter. 1 Min. 30Sek. vor Schluss dann doch die Erlösung für die Teufel. Mit einem Hammer aus der Mitte traf Patrick Rüegsegger zum 7:6 und somit zum Sieg. Die weiteren 3 Punkte wurden mit Ach und Krach ins Trockene gebracht.

 

Nun heisst es die Fehler zu korrigieren und nächste Woche mit guten Trainings zur alten Stärke zu finden. Denn in 1 Woche geht es zum Derby gegen die Sternen aus Thun, diese werden einen harten Brocken werden und mit dieser Leistung wie an diesem Sonntag wissen wir alle, wie das Resultat aussehen wird.

 

 

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

joexsports website webmaster

KONTAKT

Rollsport Club Uttigen
Rollhockeyhalle Grüeneblätz
Thunstrasse 13
3628 Uttigen

© RSC UTTIGEN 2019

CREATED BY 

Joexsports_2017_white.png
Logos RC Devils_RC.PNG
RSC Uttigen.png
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle