3 Niederlagen gegen Genf

NLA

Am Schluss stand man wieder mit leeren Händen da, wie so oft in dieser Saison.
Spielte man gegen den Leader gut mit und hatte auch Chancen, das Spiel zu gewinnen. Uttigen scheiterte vier Mal am Penaltypunkt und hatte auch sonst sehenswerte Kombinationen, die ein Tor verdient hätten. Im Tor konnte man sich lange auf den sehr guten Tobias verlassen. Leider waren die Genfer aber zu konsequent und machten aus dem knappen 0:1 Vorsprung zur Pause ein klares und zu hohes 0:5 zum Schluss.
/Remo

📢RSC Uttigen - Genève RHC 0:5

 

NLC

Auch das dritte Spiel des Spieltages gegen den Genève RHC konnte nicht gewonnen werden.
Dieses Spiel beginnt aber mit einer Uttiger Führung und zwar schon in der 3. Minute. Danach bleibt es 10 Minuten bei diesem Zwischenstand, beide Mannschaften sind ungefähr gleich auf und doch merkt man einigen Uttigern an, dass dies nicht ihr erstes Spiel an diesem Tag ist. Genf gleicht in der 13. Minute aus, doch Leo sorgt mit einem Doppelpack wieder für Uttiger Oberhand (3:1) - denkt man. Denn einige Sekunden vor dem Pausengong, verlieren die Uttiger den Ball auf der Mittellinie und ein Genfer erwischt Goalie Micha eiskalt. Pausenstand: 3:2.
Die 2. Halbzeit beginnt aus Uttiger Sicht schlecht, denn die Gegner können sich eine Führung erarbeiten und in der 33. Minute steht es 3:4. Ein sprachliches Missverständnis sorgt schliesslich für eine blaue Karte gegen Uttigen, wovon der Genève RHC aber nicht profitieren kann. Die letzten fünf Spielminuten sind ein Kopf-an-Kopf-Rennen: 3:5, 4:5. 5:5 und dann das 10. Teamfoul gegen Uttigen. Genf trifft eine Minute vor Schluss vom hinteren Punkt und auch als Coach Mario den Goalie gegen einen 5. Feldspieler auswechselt, kann Uttigen sich nicht gegen die dritte Niederlage des Tages aufbäumen.
/Kimi

📢RSC Uttigen - Genève RHC 5:6

Fotos: Stephanie Rickli

 

U20

Spektakel ohne Triumph

Wer am gestrigen u20-Spiel dabei war, dem wurde so einiges geboten. Es standen zwei der besten u20-Mannschaften der Schweiz auf dem Platz, wobei man bemerken muss, das auf Genfer Seite zwei Franzosen den vielleicht entscheidenden Unterschied gemacht haben.
Doch zurück zum Spiel: Bereits in der 4. Spielminute können die Genfer in Führung gehen und setzen so die Uttiger früh unter Druck. Die beiden Mannschaften scheinen auf Augenhöhe, doch die Genfer haben in den entscheidenden Momenten immer das Glück oder die Oberhand auf ihrer Seite. Das technische Können auf beiden Seiten zwingt beide Mannschaften, in der Verteidigung gnadenlos zu sein und prompt zeigt der Schiedsrichter in der 17. Minute die erste blaue Karte - gegen Uttigen. Doch nur 10 Sekunden vergehen, ehe auch gegen Genf 2 Strafminuten ausgesprochen werden. Kurz vor Ablauf der Uttiger Strafzeit gelingt Genf das 0:2. Noch ist alles offen und als in der 22. Minute die 2. blaue Karte gegen Genf gezückt wird, ist es die perfekte Gelegenheit die Tordifferenz zu minimieren. Doch es gelingt nicht. Pausenstand: 0:2.
Nach der Pause starten die Genfer fulminant ins Spiel und lassen Uttigen fassungslos mit einem 0:4 stehen. Es bleiben 15 Minuten zu spielen, nichts ist unmöglich, doch Genf ist in der Verteidigung stark und lässt kaum etwas zu. Uttigen findet keine Mittel und kommt erst in der 43. Minute zu einem Tor: 1:4. Noch immer ist alles möglich. Doch diese Hoffnung zerstören die Genfer innert zwei Minuten: 1:6. Noch zwei Tore werden geschossen, je eins auf jeder Seite; Das Spiel lässt Uttigen resigniert zurück, rückt doch mit einer Niederlage der Meisterschaftstitel in weite Ferne.

📢u20: RSC Uttigen - Genève RHC 2:7

Fotos: Stephanie Rickli

 

 

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

joexsports website webmaster

KONTAKT

Rollsport Club Uttigen
Rollhockeyhalle Grüeneblätz
Thunstrasse 13
3628 Uttigen

© RSC UTTIGEN 2019

CREATED BY 

Joexsports_2017_white.png
Logos RC Devils_RC.PNG
RSC Uttigen.png
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle