NLB: 3 Punkte aus 2 Spiele zum Saisonbeginn


RC Uttigen Devils : RHC Vordemwald Mit jungem Schwung und einer guten Leistung am Aare Cup bekamen die Devils gleich einen harten Brocken zum Saisonauftakt. Der RHC Vordemwald kam als grosser Favorit nach Uttigen. 7 Minuten lang konnten die Teufel einigermassen mithalten und ihren Kasten sauber halten. In der Offensive scheiterte man entweder am Pfosten oder am starken Torwart der Wäldler. Auch das Glück mit den Penaltys oder den Direkten Freistösse sollte nicht auf unsere Seite kippen. Der Favorit aus Vordemwald schraubte die Torausbeute bis zur Pause im Minutentakt auf 0:7 hinauf. Nach der Pause ging das Schaulaufen der Wäldler weiter, eine Minute nach Anpfiff das 0:8 für den Favoriten. Sebastian Wyss eröffnete für die Teufel das Toreschiesen in der neuen Saison als mittlerweile 37 Minuten gespielt waren. Eine Zeigerumdrehung später war es wiederum Vordemwald, welche ein weiteres Tor erzielten. Mit seinem ersten Tor für die Devils traf Jonathan Scheer zum zwischenzeitlich 2:9. Der Torhunger von Vordemwald konnte auch durch den Torhüterwechsel der Teufel nicht gebrochen werden. Ihnen gelangen 3 weitere Treffer zum Schlussresultat von 2:12. Die Devils wurden regelrecht überfahren und gingen mit gesenkten Köpfen vom Feld.

HC Münsingen Wölfe : RC Uttigen Devils Nach der bitteren Niederlage ging es Schlag auf Schlag weiter. Die Devils reisten am Donnerstagabend im strömenden Regen nach Münsingen zum 2. Saisonspiel. Den Teufel gelang ein guter Start in die Partie und sie gingen durch 2 Treffer von Remo Niederhauser bis zur 12. Minute mit 0:2 in Führung. Wegen einem Eigentor von Simon Grossen gelang den Wölfen noch der Anschlusstreffer vor der Pause zum 1:2. 1 Minute nach Anpfiff der 2. Hälfte gelang Tobias Cebulla der Ausgleich. Die Teufel waren aber durch den Ausgleich nicht geschockt und gingen in der 3. Minuten durch Jonathan Scheer wieder in Führung. Die Teufel zeigten auf dem schwierigen Aussenplatz eine abgeklärte Leistung und erzielten weitere Tore. Simon Grossen zum 2:4 und Remo Niederhauser 2:5. 5 Minuten vor Schluss kamen die Wölfe dank Marc Leichtnam auf 3:5 heran. Doch die Teufel liessen nichts mehr anbrennen und Simon Grossen nutzte 2 Sekunden vor dem Schlusspfiff einen Lapsus von Lukas Rubin aus und erzielte das 3:6. Endlich konnte man die Wölfe wieder einmal schlagen und eine Antwort auf die bittere Niederlage gegen Vordemwald geben. /Matchbericht: Simon G.

Weitere Beiträge
joexsports website webmaster

KONTAKT

Rollsport Club Uttigen
Rollhockeyhalle Grüeneblätz
Thunstrasse 13
3628 Uttigen

© RSC UTTIGEN 2019

CREATED BY 

Joexsports_2017_white.png
Logos RC Devils_RC.PNG
RSC Uttigen.png
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle