Auftaktsieg

Montreux HC – RSC Uttigen, 25.09.2021




Nach über 11 Monaten Corona-Pause (das letzte Meisterschaftsspiel wurde am 17.10.2020

gespielt) war endlich wieder Zeit ein richtiges Spiel zu bestreiten. Dementsprechend waren

am Samstag alle Spieler motiviert, insbesondere die zwei Neuzugänge Jean-Pierre und

Tiago, welche vor einem Jahr noch das Trikot von Montreux trugen.

Die Vorbereitung lief grundsätzlich gut, mit nur wenige Verletzungen und nicht weniger als 3

Vorbereitungsturniere. Der Fokus war bei den Vorbereitungsspielen nie auf den Resultaten

gerichtet, Ziel war vor allem Vorschritte Punkto Spielkonzept zu machen.

Im Vorjahr hatte die Mannschaft auch schon einige Monate mit Mateo gearbeitet, somit

musste man Anfang August nicht bei Null starten.



Auch im Spiel gegen Montreux ging man mit dem Plan, möglichst ein solides Spielkonzept

anzuwenden. Es lagen einige Fragenzeichnen hinten das neuformierte Team von Montreux,

welche sich für diese Saison mit viele neue Spieler, ein neuer Spielertrainer und zwei neue

Torhüter im Vorfeld präsentierte.

Dementsprechend begann auch das Spiel mit zwei vorsichtigen Mannschaften, beide Teams

standen defensiv solid und man wollte nicht ein früheres Gegentor kassieren. In der

sechsten Minute war aber schon soweit, Yves spielte ein Pass von hinter dem Tor, welche

Torhüter und Verteidiger überraschte, und Sascha konnte ohne Probleme einschieben. Das

Spielgeschehen veränderte sich nach dem ersten Tor nicht, beide Teams spielten weiterhin

kompakt in der Verteidigung und vorsichtig gegen Vorne. Uttigen versuchte im Angriff ein

gepflegtes Spiel aufzubauen und mit Auslösungen gefährliche Situationen zu generieren.

Genau eine solche Auslösung brach dann in der 14. Minute das zweite Tor, Yves wurde im

Strafraum von Robin bedient und liess dem argentinischen Torhüter von Montreux keine

Chance.

Auch nach dem 2:0 bleib eine Reaktion von Montreux aus. Einzig der Spielertrainer Rui

Cova war mit seinen schnellen Vorstösse manchmal gefährlich, sonst hatten die Uttiger das

Spiel gut im Griff.



Nach der Pause erhöhte Robin mit einem Backendschuss auf 3:0. In der Folge spielten die

Uttiger weiterhin gepflegt und versuchten das Spiel ruhig zu halten.

Montreux wurde erst gefährlich, als die Schiedsrichter 2 blauen Karten in Serie die Uttiger

zeigten. In dieser Phase hatte Montreux 2 direkten Freistösse und 1 Penalty. Jean-Pierre

zeigte aber seine Klasse und liess kein Gegentor zu. Auch in den 3 Minuten und 24

Sekunden Unterzahl, verteidigten Jean-Pierre und seine Vorderleute stark und Montreux

konnte kein Tor erzielen.

Die letzten fünf Minute versuchte Montreux alles gegen Vorne zu werfen und war auch einige

Male am Torerfolg nach, im Weg waren aber immer uttiger Verteidiger oder Jean-Pierre.



Eine solide Leistung ohne Gegentore, somit war den Saisonstart erfolgreich. Man muss auch

sagen, gegen dieses Team aus Montreux waren die 3 Punkten eigentlich Pflicht. Über die

aus den letzten Jahren gewöhnte Qualität scheinen die Romands diese Saison nicht mehr zu

verfügen und sind klar ein Abstiegskandidat.

Nächsten Freitag gegen Wimmis wartet ganz sicher eine schwierigere Aufgabe auf den

Uttiger.

Weitere Beiträge